ID.KOM beteiligt sich an IREN2

Am Mittwoch, 29.10.2014, fand die Auftaktveranstaltung des Projekts IREN2 in Wildpoldsried statt.

IREN2 dient zur wirtschaftlichen und technischen Untersuchung neuartiger Netzstrukturen und deren Betriebsführung. Aufbauend auf den Erfahrungen des Projektes IRENE entwickelten sich weiterführende Forschungsfelder, deren effiziente Bearbeitung mit dem eingespielten Projektteam und der bereits installierten Infrastruktur sichergestellt werden kann. Die wesentlichen Ziele des Projektes sind: Integration von Netzbetriebsführung und Markt, Nachweis der Realisierbarkeit von Microgrids als Inselnetze, und Microgrids als Topologische Kraftwerke.

Als Teil des Konsortiums hat sich auch ID.KOM Vorstand Dr. Thomas Giehl an der Podiumsdiskussion beteiligt: „Die Energiewende ist in vollem Gange und unsere Stromnetze müssen intelligenter werden. Daraus resultiert das die Bedeutung von Kommunikationstechnologie in diesem Bereich rasant zunimmt.“

Erfahren Sie mehr auf  www.iren2.de