Datenschutz

Eine Herausforderung mit gesetzlicher Grundlage für jedes Unternehmen!

ID.KOM stellt Ihnen einen externen Datenschutzbeauftragten zur Verfügung, der sich um die Richtlinien und Bestimmungen für Sie kümmert.


Die Aufgaben und Tätigkeiten eines Datenschutzbeauftragten werden in Deutschland im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt.

Die Bestellung ist gesetzlich erforderlich, sofern personenbezogene Daten automatisiert verarbeitet werden.

Dies betrifft alle Unternehmen, Vereine, Kanzleien, Arztpraxen, sofern mindestens 10 Personen mit der Verarbeitung dieser Daten beschäftigt sind.

  Überwachung ordnungsgemäße Anwendung der EDV und Programme
  Überwachung der Befugnisse und Beschränkungen
  Überwachung des Selbstbestimmungsrechtes des Eigentümers
  Schulung und Unterweisung der Mitarbeiter

Entscheidend ist dabei die entsprechende Fachkunde des Datenschutzbeauftragten. Die alleinige Bestellung zum Datenschutzbeauftragten innerhalb eines Unternehmens erfordert auch die entsprechend nachgewiesene Fachkunde und Zuverlässigkeit. Die erforderliche Zuverlässigkeit können nur Personen ausüben, die keinen Interessenskonflikt bei der Ausübung Ihrer Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter haben. Daher scheiden im Regelfall Mitarbeiter mit Leitungsfunktion, Teilhaber, Geschäftsführer, Abteilungsleiter (insb. Personal- und IT-Leiter) aus.

  keine Interessenskonflikte bei Ihren Mitarbeitern
  fachliche Kompetenz und Erfahrung vom ersten Tag
  schnelle Lösung mit hoher Akzeptanz
  optimales Preis- und Leistungsverhältnis


Datenträgervernichtung

nach den Sicherheitsstandards der neuen DIN 66399

  elektronische Speichermedien (Flash-Karten, USB-Sticks … )
  optische Speicherkarten (CD, DVD, Röntgenbilder … )
  magnetische Speichermedien (Festplatten, Magnetbänder …)

Nach der Vernichtung Ihrer Daten erhalten Sie ein Vernichtungszertifikat.