Achtung: Erpressungs-Trojaner!

ID.KOM-Sicherheitshinweis – Immer mehr Schadsoftware (Maleware) gelangt momentan ins weltweite Netz. Erpresser entwickeln dabei immer wieder neue Methoden.

Der vor kurzem entdeckte Erpressungs-Trojaner „Bart“ ist eine noch aggressivere Variante des bekannten „Locky“. Auch er macht komplette Festplatten und Netzwerklaufwerke kurzfristig unbrauchbar. Die Art der Verschlüsselung ist jedoch neu.

„Bart“ gelangt zunächst über ZIP-Dateianhänge in gut getarnten Spam-E-Mails ins System. Bei der Verschlüsselung von Daten setzt er aber nicht wie viele andere Erpressungs-Trojaner auf den Advanced Encryption Standard (AES): „Bart“ nimmt Daten in passwortgeschützten ZIP-Archiven als Geisel. Im Anschluss weisen betroffene Dateien die Namenserweiterung .bart.zip auf. Zur Wiederherstellung der Daten wird ein deutlich höheres Lösegeld als beim Verschlüsselungs-Trojaner „Locky“ gefordert.

Aktuell verbreitet sich der Schädling vorwiegend in den USA. Aufgrund vieler Übersetzungen, darunter auch Deutsch ist er laut Kryptologen auf den weltweiten Einsatz vorbereitet.

Tools welche eine Entschlüsselung der Dateien ohne Zahlung ermöglichen gibt es bisher nicht!

Die folgenden Maßnahmen schützen Sie vor Internetbedrohungen: