Die Eins vor dem  Komma war das Ziel

Allgäuer Zeitung –  Melanie Zwick ist die beste Auszubildende als Kauffrau für Büromanagement im Allgäu

„Es ist nie zu spät, sich weiterzubilden“, sagt Melanie Zwick. Mit einer Abschlussnote von 1,2 ist die 27-Jährige beste Auszubildende als Kauffrau für Büromanagement im Allgäu. Zuvor absolvierte sie nach dem Realschulabschluss bereits eine Ausbildung im Einzelhandel, machte ihr Abitur, versuchte es mit einem Studium und arbeitete viele Jahre in der Gastronomie.

Beim IT-Unternehmen Idkom Networks in Kempten fühlt sie sich nun angekommen. „Der Job vereint alles, was ich wollte: geregelte Arbeitszeiten, wirtschaftliche Themen, Technik und Kontakt zu Menschen“, sagt Zwick. Neben Datenschutz und Buchhaltung befasste sie sich in ihrer Ausbildung unter anderem mit der Arbeit in der Werkstatt und dem Vertrieb. Dass sie all diese Themen interessieren, habe sie schon vor der Ausbildung gewusst, trotzdem habe sie die Bewerbung verunsichert. „Schaffe ich es, noch einmal zu lernen? Bin ich mit 24 Jahren die Älteste in der Berufsschulklasse? Diese Fragen sind mir durch den Kopf gegangen.“ Das habe sich aber bald geändert. Viele Erfahrungen aus früheren Tätigkeiten habe sie in ihrer Ausbildung nutzen können.

Auch das Lernen mit ihren Klassenkameraden habe Zwick geholfen. Fast jede alte Prüfung habe sie in der Vorbereitung durchgearbeitet. Eine Eins vor dem Komma sei dabei immer ihr Ziel gewesen. „Ich wollte es mir selbst beweisen“, sagt Zwick. Ihr Ausbildungsbetrieb hat sie bereits übernommen. Seit ihrer Abschlussprüfung im Juli 2020 kümmert sich Zwick für Idkom um die Vor- und Nachbereitung des Vertriebs, Absprachen mit Netz-Anbietern und Kundenbetreuung. „Mir war noch keinen einzigen Tag langweilig in diesem Beruf“, sagt Zwick. (lw)


Melanie Zwick schloss ihre Ausbildung
mit der Note 1,2 ab.